Kommunales Energiemanagement

Integriertes Klimaschutzkonzept

2014 wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Rhein-Neckar-Kreis und 53 von 54 Kommunen geschlossen. Daraufhin entschied der Heddesheimer Gemeinderat ein Integriertes Klimaschutzkonzept erstellen zu lassen. Ziel war es, Handlungskonzepte und Fortschritte in den klimaschutzrelevanten Bereichen zu erarbeiten und diese mit den bisherigen Maßnahmen zu einem Gesamtpaket Klimaschutz zu verzahnen.

Neben der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung, hat die Gemeinde auch den Klimaschutzpakt des Landes Baden-Württemberg unterzeichnet.

2020 wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme der bisher umgesetzten Maßnahmen durchgeführt, die in dem Zwischenbericht Umwelt- und Klimaschutz 2020 der Gemeinde Heddesheim mündete, sowie weitere sinnvolle Umsetzungsschritte und Maßnahmen aufgezeigt.

2022 wurde die Fortschreibung der Kooperationsvereinbarung mit dem Rhein-Neckar-Kreis sowie die aktuelle Version des Klimaschutzpaktes des Landes Baden-Württemberg erneut unterzeichnet, dieses Mal von allen 54 Kommunen des Kreises.

Kooperation mit der Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg - Rhein-Neckar-Kreis gGmbH (KLiBA)

Seit 1999 ist die Gemeinde Heddesheim stimmberechtigtes Mitglied als Gesellschafterin der KLiBA. Die KLiBA unterstützt die Gemeinde Heddesheim bei der Weiterführung und dem Ausbau des Kommunales Energiemanagement mit dem Ziel zur Energieeinsparung. Seit dem Referenzjahr (2000) wurden ca. 70% an CO2-Emissionen der kommunalen Liegenschaften eingespart.

Energiemanagement

2001 wurde in Heddesheim auf Verwaltungsebene die Organisationseinheit „Kommunales Gebäude- und Energiemanagement“ geschaffen. Damit wurde das Energiecontrolling als Daueraufgabe der Verwaltung etabliert. Zu Beginn war das Ziel, die Energieeffizienz der kommunalen Liegenschaften im Bestand und bei Neubauten zu steigern und den Einsatz von regenerativen Energien zu erhöhen. Dadurch wurden in den letzten 20 Jahren die Kosten optimiert und die CO2-Emissionen um ca. 70 % reduziert. Mit den Vorgaben der Bundesregierung und des Landes Baden-Württemberg wird es das Ziel sein, bis 2045 eine klimaneutrale Kommunalverwaltung zu erreichen. Daher wird das Energiecontrolling nun digitalisiert und systematisch erfasst und soll in ein zertifiziertes Energiemanagement Kom.Ems Basis münden.

Durchgeführte Maßnahmen:

Derzeit durchgeführte Maßnahme:

Bei Fragen zur Energie:

Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Angelika Hornig
06203 101-281
06203 101-284