Klimaschutz als politisches Handlungsziel der kommunalen Daseinsvorsorge

Das Umweltförderprogramm der Gemeinde Heddesheim hat zum Ziel, private Haushalte bei der Umsetzung nachfolgender Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz zu motivieren und zu fördern: Einsparung von Treibhausgasen, Beitrag zur Energiewende, Erhalt und Förderung der Biodiversität, Klimawandelanpassung.
Das Förderprogramm gliedert sich in drei Bereiche:
-        Sanierung Gebäudehülle
-        Erneuerbare Energien
-        Nachhaltige Wassernutzung

Anträge für das das Umweltförderprogramm können ab dem 01. Januar 2023 gestellt werden.

Die Inhalte der Richtlinie zum Umweltförderprogramm bilden die Grundlage für die spätere Bewilligung.

Antragsverfahren:

  • Mit der Maßnahme darf vor Beantragung und Bewilligung der Fördermittel bei der Gemeinde noch nicht begonnen worden sein. Dabei gilt als Beginn bereits die konkrete Auftragserteilung.
  • Das korrekte und vollständig ausgefüllte Antragsformular inklusive der jeweiligen Anlagen sind postalisch oder per E-Mail an angelika.hornig@heddesheim.de einzureichen.
  • Die Bearbeitung unvollständig eingereichter Unterlagen wird zurückgestellt. Der/die Antragstellende wird darauf hingewiesen. Sobald der Antrag vollständig und korrekt ausgefüllt und eingereicht worden ist, wird dieser weiterbearbeitet.
  • Förderungen werden nur gewährt, wenn die Mittel im Umweltförderprogramm noch zur Verfügung stehen.

Das Umwelt-Förderprogramm der Gemeinde Heddesheim im Überblick:

Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Angelika Hornig
06203 101-281
06203 101-284