Klimaschutz als politisches Handlungsziel der kommunalen Daseinsvorsorge

Die Gemeinde Heddesheim versteht den Klimaschutz als politisches Handlungsziel der kommunalen Daseinsvorsorge. Seit dem Jahr 2000 gibt es in Heddesheim daher ein Umweltförderprogramm. Dieses hat zum Ziel private Haushalte bei der Umsetzung nachfolgender Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz zu motivieren und zu fördern. Diese sind Einsparung von Treibhausgasen, Beitrag zur Energiewende, Erhalt und Förderung der Biodiversität, Klimawandelanpassung.
Das Förderprogramm gliedert sich in drei Bereiche:
-        Sanierung Gebäudehülle
-        Erneuerbare Energien
-        Nachhaltige Wassernutzung

Umweltförderprogramm 2022 - Fördermittel sind ausgeschöpft

Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Fördermittel für das Umweltförderprogramm 2022 der Gemeinde Heddesheim ausgeschöpft. Anträge können nicht mehr angenommen werden.

Antragsverfahren:

  • Das korrekte und vollständig ausgefüllte Antragsformular inklusive der jeweiligen Anlagen sind schriftlich oder per E-Mail einzureichen.
  • Die Bearbeitung unvollständig eingereichter Unterlagen wird zurückgestellt. Der/die Antragstellende wird darauf hingewiesen. Sobald der Antrag vollständig und korrekt ausgefüllt und eingereicht worden ist, wird dieser weiterbearbeitet.
  • Förderungen werden nur gewährt, wenn die Mittel im Umweltförderprogramm noch zur Verfügung stehen.
  • Die Inhalte der Richtlinie zum Umweltförderprogramm bilden die Grundlage für die spätere Bewilligung. Die Richtlinie können Sie sich unter diesem Link durchlesen.

 

Das Umwelt-Förderprogramm der Gemeinde Heddesheim im Überblick:

Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Angelika Hornig
06203 101-281
06203 101-284