Gemeindenachricht

Theater im Bürgerhaus - Spielzeit 2018/2019


Liebe Abonnenten, liebe Theaterfreunde!
Mit großer Bestürzung haben wir Ende Dezember vom Tod unseres langjährigen Theaterveranstalters Reiner Haas erfahren. Rainer Haas ist am 24. Dezember 2017 im Alter von 75 Jahren verstorben.

Herr Haas hat als Inhaber seiner gleichnamigen Konzertdirektion 29 Jahre lang die Theatergastspiele im Bürgerhaus veranstaltet. Über all die Jahre stand sein Name für die Qualität der Theaterreihe hier in Heddesheim.

In Absprache mit Frau Haas und im Sinne von Herrn Haas wird die Gemeindeverwaltung die Theaterreihe weiterführen. Wir übernehmen zunächst für die kommende Spielzeit die Organisation der Theaterveranstaltungen.
Wir haben uns bemüht, in Abstimmung mit Frau Haas und den Tourneetheatern, wieder ein interessantes Programm zu gestalten.

Auch in der letzten Spielzeit war die ganze Reihe ausabonniert. Dafür möchten wir uns bei den Abonnentinnen und Abonnenten sehr herzlich bedanken.

Wir wünschen Ihnen in der Zwischenzeit noch einen schönen und erholsamen Sommer.

Michael Kessler, Bürgermeister

Sollten Sie Flyer benötigen, erhalten Sie diese beim Bürgerservice im Rathaus Heddesheim. Telefonisch oder per Mail können Sie diese bestellen: (06203) 101-278 oder hauptverwaltung@heddesheim.de.

Vormerkungen für eventuelle Neu-Abonnements richten Sie bitte an
Gemeinde Heddesheim, Jasmin Hohmann, Fritz-Kessler-Platz, 68542 Heddesheim, Tel. (06203) 101-278 oder jasmin.hohmann@heddesheim.de.

Für die kommende Theaterspielzeit 2018/2019 im Bürgerhaus können keine Einzelkarten für den Vorverkauf angeboten werden.
 
Aufgrund der hohen Nachfrage konnten alle verfügbaren Plätze im Vorfeld bereits durch Abonnentenkäufe belegt werden.
 
Wir danken für Ihr Verständnis. 
 

Donnerstag, 11. Oktober 2018
ALS OB ES REGNEN WÜRDE
Komödie von Sébastien Thiéry

 
Herbert Herrmann, Nora von Collande, u. a.

Ale_ob_es_regnen_würde - Nora_von_CollandeAle_ob_es_regnen_würde - Herbert_Herrmann
©Thomas Grünholz

Ein ganz normales Ehepaar führt ein ganz normales Leben. Laurence ist Schuldirektorin, Bruno Anästhesist. Von einem Tag auf den anderen gerät ihre bisher heile Welt aus den Fugen. Der Grund: ein rätselhafter Geldsegen!
Wo kommt das Geld her? Wem gehört das Geld? Ist dieser plötzliche Reichtum eine Chance oder ein Fluch? Was hat der obskure Nachbar damit zu tun? Oder steckt die spanische Haushaltshilfe dahinter?
Wer ist für das immer größer werdende Chaos verantwortlich?
Die Situation spitzt sich zu - gegenseitige Verdächtigungen bringen Bruno und Laurence nervlich an ihre Grenzen.

 Ale_ob_es_regnen_würde - Szenefoto
©Thomas Grünholz

 
Montag, 12. November 2018
ALLES ÜBER LIEBE
Komödie von Stephan Eckel

 
Giovanni Arvaneh, Renan Demirkan, Tanja Schumann

Alles_über_Liebe - Giovanni_ArvanehAlles_über_Liebe - Renan_DemirkanAlles_über_Liebe - Tanja_Schumann
©Stefanie Rose

Mal rührend, mal schreiend komisch: Um ihre Ehe zu retten, sagen sich Anna und Carlos so richtig die Meinung – da kommen selbst zwei Schaumstoffschläger ordentlich zum Einsatz. Die selbst verordnete Paartherapie wird für sie zum Kampf mit einer hoffnungslos überforderten Therapeutin. Im bissigen verbalen Schlagabtausch ergehen sie sich über Trennkostdiät, Horror-Urlaub, die Kindertanzgruppe, die vollbusige Praktikantin und den Halbfett-Kartoffelsalat der Schwiegermutter. Kaum ein zwischenmenschliches Problem bleibt unerwähnt. Aber muss es denn immer so sein, dass der Alltag die Liebe auffrisst?

 
Dienstag, 08. Januar 2019
DIE WAHRHEIT ÜBER DINNER FOR ONE
Komödie von Jan-Ferdinand Haas

 
Manon Straché, Peter Nottmeier, u. a.
 
Die Wahrheit über Dinner for One - Manon StrachéDie_Wahrheit_über_Dinner_for_One - Peter_Nottmeier
© DPAG, Sylke Gall

Bleigießen, Feuerwerk zünden und gute Vorsätze für das neue Jahr - das sind die Standards jeder Silvesterfeier. Doch das Herzstück eines gelungenen Jahreswechsels ist und bleibt für Millionen Deutsche der legendäre Kult-Sketch „DINNER FOR ONE“ – getreu dem Motto „The same procedure as every year!“.
 
Wir schreiben das Jahr 1962: In Edward Taylors Theater im englischen Blackpool sollen am Silvesterabend fünf Vorstellungen des Sketches „DINNER FOR ONE“ gespielt werden. Aus diesem Grund hat Mr. Taylor das gesamte sechsköpfige Ensemble für sein Theater engagiert, denn schließlich benötigt er für die Silvestervorstellungen einen richtigen Erfolg. So weit, so gut. Denn noch ahnt der Theaterdirektor nicht, dass sich am 31.12. der Vorhang lediglich für zwei seiner ursprünglich sechs Darsteller öffnen wird…

Wie es dazu kommt, dass der weltberühmte 90. Geburtstag von einem komödiantisch begnadeten Duo statt eines gut aufeinander abgestimmten Sextetts dargeboten wird, erleben Sie in dieser herrlich britischen Komödie. Denn so britisch steif „DINNER FOR ONE“ auch sein sollte oder, anders gesagt, so gnadenlos die Auftritte der einzelnen Akteure danebengehen, das Wichtigste ist: Haltung bewahren und sich nur ja nichts anmerken lassen. The show must go on!
 
2018 feiert das Bühnenstück über Miss Sophie und ihren treuen Butler James seinen 55. Geburtstag – am 8. März 1963 lief der Klassiker erstmals im deutschen Fernsehen. Inzwischen steht er sogar im Guinnessbuch der Rekorde.
 
 
Donnerstag, 31. Januar 2019
NOCH EINMAL VERLIEBT
Komödie von Joe DiPetro

 
Gila von Weitershausen, Niklas Clarin, Christian Wolff, Cordula Trantow

Noch_einmal_verliebt - Gila_von_WeiterhausenNoch_einmal_verliebt - Christian_Wolff
©Thomas&Thomas, Thomas Lüders, Christian Hartmann

Ralph hat keinen Hund - und so richtig weiß er auch gar nicht, warum er hier auf dem Hundespielplatz sitzt. Doch wenn eine Frau wie Carol vorbeikommt, deren ganzer Lebensinhalt in Kiwi zu bestehen scheint, ihrer Chihuahua-Mischlingshündin, annektiert er einfach mal einen fremden Hund, um ins Gespräch zu kommen. Denn Ralph heißt eigentlich Rafael, er ist Italiener. Und er redet gern. Er macht gern Komplimente. Und er macht gern Scherze. Aber sein Humor ist nicht jedermanns Sache – vor allem nicht Carols. Noch nicht...

Und dann ist da noch Rose, Ralphs Schwester. Sie wacht mit Argusaugen über ihren Bruder, ist neugierig und bestimmend. Sie mag keine Hunde und sie mag es nicht, wenn ihr Bruder Damenbekanntschaften macht. Dabei hat sie doch auch nur Angst vor dem Alleinsein...

Noch_einmal_verliebt - Cordula_TrantowNoch_einmal_verliebt - Niklas_Clarin 
©Dirk Dehmel, Markus Paulussen


Donnerstag, 04. April 2019
FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI
Komödie von Ivan Calbérac

 
Ulli Kinalzik, Eva Wiedemann, Florian Battermann, Sonja Wigger

Frühstück_bei_Monsieur_Henri - Ulli_KinalzikFrühstück_bei_Monsieur_Henri - Eva_Wiedemann 

Monsieur Henri ist ein mürrischer alter Herr. Er lebt allein in einer viel zu großen Pariser Altbauwohnung und ärgert sich – über die Frau seines Sohnes, die jungen Leute von heute oder was sonst so anfällt. Doch weil Henris Gesundheit letzthin etwas nachgelassen hat, beschließt sein Sohn Paul, dass es Zeit wird für eine Mitbewohnerin. Mit der chronisch abgebrannten Studentin Constance steht plötzlich eine junge Dame vor seiner Tür, die all das hat, was Henri auf den Tod nicht leiden kann, die seine Pantoffeln klaut und unerlaubt das Klavier benutzt. Weil sich Constance die Miete eigentlich nicht leisten kann, bietet Henri ihr ein skurriles Geschäft an: wenn sie es schafft, seinem Sohn Paul so lange schöne Augen zu machen, bis der seine Ehefrau verlässt, darf sie kostenfrei wohnen. Aus der Not heraus willigt Constance ein, und so stolpert der ahnungslose Paul in seinen zweiten Frühling und Constance in eine schrecklich nette Familie, die dank Monsieur Henri heillos im Chaos versinkt.
 

Alle Veranstaltungen beginnen pünktlich um 20 Uhr.
Änderungen vorbehalten.
^
Redakteur / Urheber

  • Gemeinde Heddesheim
  • Fritz-Kessler-Platz
  • 68542 Heddesheim
  • So erreichen Sie uns: Tel. (06203) 101-0
  • gemeinde@heddesheim.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK