Felix Mendelssohn Bartholdy

Fr., 17. Mai 2024
16:00-18:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Musiknachmittag

C20002

Dozent Klaus Demel
^
Beschreibung

Felix Mendelssohn, einer der bedeutendsten Musiker der Romantik, wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren. Zusammen mit seiner älteren Schwester Fanny trat er bereits mit 9 Jahren öffentlich als Pianist auf. Er erhielt Klavierunterricht von Nepomuk Hummel, Violinenunterricht von Eduard Rietz, und das Komponieren lernte er bei Carl Friedrich Zelter. 1821 spielte er Goethe Werke von Carl Maria von Weber vor. 1825 fand er mit seinem 3. Klavierkonzert in h-Moll in Paris die Aufmerksamkeit von Luigi Cherubini. 1829 leitete er auf Anregung von Zelter die erste Wiederaufführung von Johann Sebastian Bachs "Matthäuspassion", womit eine Wiederentdeckung von Bachs Werken eingeläutet wurde. 1833 wurde er Musikdirektor in Düsseldorf, zwei Jahre später Kapellmeister in Leipzig, wo er am 4. November 1847 starb. Mendelssohn schrieb eine Oper, zwölf Streichersinfonien, fünf Sinfonien sowie Bühnenmusiken und Ouvertüren.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an. Die Plätze sind begrenzt.

^
Veranstaltungsort
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken