1974 - 2024 - 50 Jahre Partnerschaft Heddesheim – Nogent-le-Roi


- Fortsetzung -

Während des „Second Empire" (Zweites Reich 1852-1870) berichten die Gemeinderegister über Schwierigkeiten bei der Bekämpfung der allgemeinen Not. Man weiht Brücken ein, zum Beispiel die Eure und die Drouette in Bourray, Gemeinde von Villiers le Morhier, nahe der Straße von Maintenon. Geldstücke und Medaillen werden in den ersten Pfeiler eingemauert. Die Einweihung geschieht in Anwesenheit des Unterpräfekten und Ratsvorsitzenden M. Mesquite, der Besitzer und Restaurator des heutigen Schlosses ist.

Die „Strohdachrevolution". - Unter der Herrschaft von Louis-Philipp („König der Franzosen" und nicht mehr „König von Frankreich") wird 1843 durch einen Erlass der Präfektur die Verwendung von Stroh zur Dacheindeckung verboten. Diese Anordnung ruft große Aufregung hervor und nach mehreren Auseinandersetzungen wird sie widerrufen. 1849 greift ein neuer Präfekt die Angelegenheit wieder auf. Er befragt die Bürgermeister, die aber gegen das Verbot sind. Er setzt sich darüber hinweg und erlässt ein erneutes Verbot, die Dächer neuer Gebäude mit Stroh zu decken.

Von Boullay-Thierry ausgehend vereint eine kleine Revolution die zahlreichen Unzufriedenen und verbreitet sich über das ganze Departement, vor allem im Landkreis von Nogent-le-Roi. 1854 verhaftet der Polizeikommissar von Nogent-le-Roi drei Einwohner unter Anschuldigung der Aufruhr, weil sie gegen den Erlass der Präfektur verstoßen hatten. Sie wurden im Gefängnis von Dreux eingekerkert. Einige Tage später befreit eine Gruppe von Bürgern des Landkreises die Gefangenen und zieht nach Chartres. Bald treffen sie den Präfekten in Begleitung seiner Soldaten, den sie belästigten und fast gehenkt hätten!

Die_Eure_bei_MormoulinsSchloss von Boullay-Thierry

Die Gendarmerie von Nogent-le-Roi umzingelt Boullay-Thierry, um die Aufrührer ausfindig zu machen. Das Gericht von Chartres verhängt schwere Gefängnisstrafen.

1855 werden wieder 63 Personen verhaftet und verurteilt. Schließlich erkennt der Innenminister diskret die Mitverantwortlichkeit des Präfekten an den Unruhen, dieser wird versetzt, 16 Verurteilte werden begnadigt und die meisten anderen bekommen mildere Strafen.

Die Eisenbahnlinie Dreux - Maintenon - Allneau (Beauce), die durch Nogent-le-Roi führt, wird eingeweiht. (das letzte Stück der Bahnlinie wurde bereits 1989 stillgelegt). Während des Krieges konnte der Verkehr an die Front in der Normandie trotz der Beschädigungen, die die Linien Paris - Granville und Paris - Brest unterbrachen, wieder eingerichtet werden. Deshalb wurden Nogent, Lormaye und Coulombs 1944 durch die Engländer und Amerikaner bombardiert bis zur Zerstörung der Brücke über die Eure zwischen Coulombs.)

Die Eisenbahnlinie war erst 1887 nach zahlreichen technischen und finanziellen Schicksalsschlägen eröffnet worden. (Die Trassenführung wurde im Laufe der Bauarbeiten geändert, und die mit den Arbeiten beauftragte Gesellschaft ging in Konkurs.)

Die Eröffnungsansprachen spiegeln die Gegensätze der Epoche zwischen den opportunistischen und den radikalen Republikanern wider. Zu dieser Zeit war die Bevölkerung von Nogent-le-Roi in verschiedene Lager gespalten, ziemlich grobe Streitschriften waren im Umlauf. Der Inhalt ist nicht bekannt, aber die alteingesessenen Familien erinnern sich noch daran.

Moderne Parallelen zwischen Nogent-le-Roi und Heddesheim. Heutzutage sind auch unsere Gemeinden gezwungen, sich in übergemeindlichen Verbänden in Fragen der Wasserversorgung, der Müllbeseitigung, der Schülerbeförderung des Gymnasiums für Nogent und den umliegenden Gemeinden, usw. zusammenzuschließen, da sie zu klein sind, um sich alleine um die Belange des modernen öffentlichen Lebens zu kümmern.

Region:
Frankreich ist ein dezentralisierter Staat. Die Gebiete sind autonom. Ein Präfekt (Staatsabgeordneter) in jedem Departement wird vom Staat beauftragt, die Tätigkeit der lokalen und regionalen Behörden gesetzlich zu überwachen. Der Präfekt ist also dekonzentriert und nicht dezentralisiert!

Organisation und Funktionsweise der lokalen und regionalen Behörden

Gebietsaufteilung ohne die Überseedepartements

- Gemeinden (fast 37000 in Frankreich). Eine Gemeinde kümmert sich um das „Wohlsein“ seiner Einwohnerinnen und Einwohner. Jede Gemeinde hat seinen Bürgermeister und gewählte Ratsmitglieder. Die Gemeinde kümmert sich um die Basisschulen, Zivilstand, Wahlen, usw.

- Gemeindeverbände (Kommunalgemeinschaften?) (seit kurzem): künftig mit allgemeiner Wahl gebildet + Vorsitzender. Für interkommunale Zusammenarbeit, mit dem Ziel Gemeinden in einem Raum der Solidarität zusammenzuschließen, um ein gemeinsames Projekt zur Entwicklung und Raumordnung zu erarbeiten.

- Departements (96): gewählt und geführt vom Vorsitzenden. Zuständig für die Sekundarschulen (11 bis 15 Jahre), den Schultransport, Sozialhilfe, Kinderschutz, usw.

- Regionen (12): gewählt und geführt vom Vorsitzenden. Zuständig für die Oberschule (16-18 Jahre), Universität, Erwachsenenbildung, regionaler Transport. Kümmert sich um die wirtschaftliche, kulturelle und touristische Entwicklung der Region.

- Fortsetzung folgt –

^
Redakteur / Urheber
Gemeinde Heddesheim