Rathausbesuche nur nach telefonischer Absprache / Schließung öffentlicher Einrichtungen


Update 26.11.2020: Die unten genannten Schließungen gelten weiterhin bis mindestens 20.12.2020!


Das Land Baden-Württemberg hat die seit 2. November gültigen Änderungen der Corona-Verordnung verkündet. Mit der Verschärfung der Maßnahmen, Schließungen und der entsprechenden Anpassung der Corona-Verordnung des Landes reagiert die Landesregierung auf die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens in Baden-Württemberg.

Die Regelungen treten zum 2. November 2020 in Kraft und gelten befristet bis 30. November 2020.

Sie finden alle geltenden allgemeinen Regelungen jeweils aktuell unter https://www.baden-wuerttemberg.de.

Für die Einrichtungen der Gemeinde gelten seit dem 2. November daher neuerliche Einschränkungen. Bei Änderungen informieren wir Sie über www.heddesheim.de, die Heddesheim App oder unser Mitteilungsblatt.
  • Die Kunsteisbahn und die Scheunengalerie – Café und Seniorentreff – sind ab 2. November bis 30. November geschlossen.
  • Die Nordbadenhalle ist ab 2. November bis 30. November geschlossen. Ausnahmen gelten für die Schul- und Kindergartennutzung.
  • Das Bürgerhaus ist grundsätzlich für die Veranstaltungs- und Privatnutzung gesperrt.
Unter den bisherigen Öffnungszeiten und pandemiebedingten Voraussetzungen und Einschränkungen bleiben geöffnet: Gemeindebücherei, Volkshochschule (keine Sportkurse), Jugendhaus.

Einschränkungen im Rathaus:


Die Gemeinde Heddesheim ist bemüht, in allen wichtigen Angelegenheiten für den Bürger erreichbar zu sein.
Dennoch bittet die Gemeindeverwaltung Heddesheim alle Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 2. November bis Ende November von spontanen, persönlichen Vorsprachen im Rathaus abzusehen und zuerst telefonisch Kontakt mit der Verwaltung aufzunehmen, um einen Termin für Ihr Anliegen zu vereinbaren.
Einzelne Mitarbeiter/innen: https://www.heddesheim.de/de/Rathaus/Mitarbeiter-/innen

Rücksprachen und Gesprächstermine sollten bis auf weiteres ebenfalls telefonisch wahrgenommen und ggf. erforderliche Unterlagen auf postalischem Weg bzw. durch Einwurf in den Briefkasten am Rathaus eingereicht werden. Bei telefonischer Kontaktaufnahme erhalten Sie bei dringenden Angelegenheiten je nach Anliegen einen Termin zur persönlichen Vorsprache.

Dringende Angelegenheiten im Bereich Bürgerservice können beispielsweise sein:
  • Dringende Standesamtsangelegenheiten
  • Beantragung und Abholung von Personalausweisen und Reisepässen, wenn diese dringend benötigt werden und die bisherigen Ausweisdokumente bereits abgelaufen sind
  • Dringende Antragsangelegenheiten bei Ablauf von Sozialleistungen (bei Ablauf in den nächsten 4 Wochen)
  • Dringende Wohnsitz An- und Ummeldungen
Eine Kontaktaufnahme per Telefon ist zu den gewohnten Öffnungszeiten uneingeschränkt möglich.

Auch dringende Anfragen über E-Mail werden so schnell wie möglich beantwortet. Bitte nutzen Sie auch die Angebote von Online-Diensten auf der Homepage www.heddesheim.de.

Wir danken für Ihr Verständnis.

^
Redakteur / Urheber
Gemeinde Heddesheim